Genossenschaft
Stadion St. Jakob-Park

Geschichte

Vor 33‘433 Zuschauerinnen und Zuschauern spielte der FC Basel 1893 am 15. März 2001 im Eröffnungsspiel gegen Lausanne-Sport ein 0:0. Den Fussballfans blieben seither zahlreiche Spiele im St. Jakob-Park in bester Erinnerung – sei dies auf nationaler als auch auf internationaler Ebene. Noch nicht allzu lange ist es her, als das Eröffnungsspiel der UEFA EURO 08 im St. Jakob-Park angepfiffen wurde oder neben der Schweizer Nationalmannschaft Stars wie Ronaldinho, Rooney und Totti zu bewundern waren. Im St. Jakob-Park spielte sich der FC Basel 1893 nicht nur zum Schweizermeister und Cupsieger, sondern griff nach den Sternen und behauptete sich in der Champions League.

Am 7. September 2001 wurde die offizielle Eröffnung mit Bryan Adams und den Lovebugs im Stadion gefeiert. Die Konzerte von AC/DC, Bryan Adams, Herbert Grönemeyer und Simon&Garfunkel sowie die Openair-Opern Aïda und Nabucco begeisterten seither unzählige Zuschauerinnen und Zuschauer.

Die Geschichte des "Joggeli” und des St. Jakob-Park bis 2003 finden Sie, bebildert und beschrieben auf rund 300 Seiten, im Jubiläumsbuch der Genossenschaft Stadion St. Jakob-Park "Kraft der Visionen". Das Buch gibt es bei der Genossenschaft zu kaufen.

Die Highlights der Stadiongeschichte finden Sie ebenfalls in folgender pdfPräsentation zusammengefasst.